Kozlowski (50) Kopie

Das Gastroehepaar wechselt nach Aspach ins Lamm

Auszug aus der BKZ Online, 23.12.2020.

Das Gastroehepaar Wahl wechselt kurzfristig nach Aspach.

Im Lamm wird derweil während der kommenden Wochen ausgeräumt, umgeräumt und neu eingerichtet – für Toni Wahl und seine Frau Mirela, die ihren Pachtvertrag im Einhorn in Oppenweiler fristgerecht zum Jahreswechsel beenden, und nun nach Aspach übersiedeln. Der ursprüngliche Plan des Gastronoms war, nach den zurückliegenden sieben Jahren im Einhorn nahtlos in sein eigenes, neu gebautes Hotel in Affalterbach zu wechseln. Doch da sich das Bauprojekt verzögert, suchte das Ehepaar Wahl nach einer Alternative. Nachdem man sich mit Einhorn-Verpächter Franz Hafner hinsichtlich einer Pachtverlängerung nicht einig wurde, hatten sich Toni und Mirela Wahl schon darauf eingestellt, für eine Weile ohne Betrieb zu sein. „Der Abschied von Alexander Hilt aus dem Lamm kam für uns aus heiterem Himmel“, sagt Wahl, der seit vielen Jahren Kontakte zur Allmersbacher Firma Höfliger pflegt. Ein pächterloses Lamm in Aspach und ein Gastronom bald ohne Wirkungsstätte: Der Pragmatismus führte sie zusammen. „Für uns ist das perfekt“, sagt Toni Wahl. „Die Toplösung.“

Obwohl das Lamm für ihn eine Zwischenstation „mit offenem Ende“ bis zur Fertigstellung seines eigenen Hotelprojekts ist, möchte Wahl das Aspacher Restaurant nicht „halblebig“ führen. „Wir wollen da etwas Schönes aufbauen. Wir können an eine Superküche anknüpfen und haben unseren eigenen guten Ruf aufrechtzuerhalten.“ Mit einem To-go-Angebot beginnt er nicht. Er wartet ab, bis die Gastronomie wieder richtig öffnen kann, und will dann mit einer Toni-Wahl-Note durchstarten. Mit dem bisherigen Lamm-Koch Manuel Friz habe er einen Topmann zur Seite. „Das ist ein guter Schachzug. Gute Leute muss man von der Straße weg verpflichten.“